Spritzige Fakes: So tricksen Pornostars mit künstlichem Sperma

Frau bekommt künstliches Sperma ins Gesicht
Bei Porno-Drehs kommt häufig künstliches Sperma zum Einsatz. Foto: conrado - Shutterstock.com

Eine Sache darf in Pornos einfach nicht fehlen: Sperma! Davon am besten sehr viel, jederzeit und überall. Aufmerksame Pornokonsumenten haben sich sicher schon gefragt, wo zur Hölle die teilweisen Unmengen an Ejakulat herkommen – besonders, wenn man an die eigene (sparsame) Produktion oder die des Partners denkt. Pornoproduzenten und Erotikstars greifen zu einer einfachen, aber effektiven Maßnahme, um die Spermaflüsse fließen zu lassen: Kunstsperma.

Pornsternchen geben zu: Fake-Sperma gehört zum Porno-Standard

Erotikdarstellerin Aische Pervers (36) gibt zu, dass künstliches Sperma in der Pornoproduktion zum Standard gehört. In ihrer Autobiografie „Von der Uni zum Erotikstar – Harte Arbeit trifft auf Vorurteile und Doppelmoral” verrät Aische Pervers: „Ja, der Ausdruck Fließbandarbeit ist nicht ganz fehl am Platze. In der Pornoindustrie wird eben nicht gekleckert, sondern geklotzt. Vergesst Lust und Leidenschaft, harte Arbeit bis zum Limit ist angesagt!” Das bedeutet, dass die Darsteller jederzeit und auf Knopfdruck abspritzen sollen, was bei einem mehrstündigen Dreh eine echte Herausforderung ist. 

Laut Aische Pervers gehört Fake Sperma zum Porno Alltag
Pornostar Aische Pervers erklärt, dass Fake-Sperma bei Pornos quasi zum Standard gehört. Foto: aischepervers/Instagram, ifong – Shutterstock.com

Gute Darsteller schaffen zwei bis drei Cumshots in zwei Stunden, bevor der Tank leer ist. Man braucht für eine spermareiche Produktion also mehr als einen Mann am Set, was die Produktionskosten unnötig erhöhen würde. Die Lösung ist Fake-Sperma. Und damit es so aussieht, als würden die Männer oft und ergiebig kommen, sind laut Aische eine gekonnte Kameraeinstellung, das richtige Timing und gute Schnittarbeit wichtig. 

Künstliches Sperma hat noch mehr Vorteile: Füllt man es vorher in den Anus der Darstellerin, braucht ihr Kollege nur noch so tun, als würde er kommen. Das scheint am Set gängig zu sein, wie Pornostar Lily Lane in einem Vice-Artikel verrät: „Es ist nichts, worüber ich groß nachdenke, wenn es wieder heißt: Spritzt mich mit Sperma voll!”

Künstliches Sperma: Optisch eine 10, geschmacklich eine 0

Kunstsperma aus der Tube sieht echtem Ejakulat zwar zum Verwechseln ähnlich, geschmacklich soll es aber wie Gleitgel mit Geschmack sein. Aische Pervers schreibt über einen Videodreh, bei dem sie das Fake-Ejakulat aus einem Kondom lecken sollte: „Ich kann euch sagen, Fake hin oder her, mein verzweifelt angeekelter Gesichtsausdruck an der Stelle war absolut echt und zweifellos oscarreif, denn das Zeug schmeckte grauenhaft.” Echtes Sperma soll dagegen fünf Feinschmeckersterne verdienen. 

Optisch ist das Fake-Ejakulat aber so überzeugend, dass es bei Creampie- und Spermaspiel-Fetischen zum Einsatz kommt. Oder in realistische Dildos mit Pumpfunktion gefüllt wird, die dann als Penis-Ersatz genutzt werden. Künstliches Sperma kommt sogar in Livestreams zum Einsatz – und niemand merkt den Unterschied.

Gesichtscreme und Pina Colada: Pornostars verraten die besten Rezepte für künstliches Sperma

Die Sexspielzeug-Redakteurin bei Adult Video News, Sherri Shaulis, ist sich gegenüber Vice sicher, dass Fake-Sperma-Produkte künftig an Popularität gewinnen werden. Man hat die Wahl zwischen professionellen Produkten und selbst gemachtem künstlichen Sperma. Fun Fact: Fake-Sperma gibt es nicht nur in Pornos, sondern auch in Horrorfilmen. Erotikdarstellerin Olive Glass erzählt im Vice-Artikel: „Früher war ich Art Director bei einer Produktionsfirma für Horrorfilme. Wir haben ständig falsches Blut und Sperma benutzt.” Dafür wird Methylcellulose, der Hauptbestandteil von Tapetenkleister, als Sperma oder Schleim verwendet. 

Frau gießt sich Kunstsperma über
So mancher Pornostar verwendet Kondensmilch als Fake-Sperma. Foto: Allgord – Shutterstock.com

Pornostars wie Johnny Sins empfehlen als Sperma-Ersatz die Gesichtscreme Cetaphil, weil sie „einfach wirklich wie Sperma aussieht”, jedoch schmeckt es „nicht so super”. Soll das Sperma länger im Mund bleiben, greifen Darsteller wie Fetisch-Model Whitney Morgan zu einer besonders leckeren Alternative, wie sie im Mel Magazin verrät: „Ich habe Piña Colada mit Sperma-Gleitmittel für massive, übertriebene Spermastöße gemischt.“ Soll das Ejakulat nicht in den Mund kommen, verwendet Morgan Körperlotion mit Wasser. Sexualpädagogin und Pornodarstellerin Lina Bembe ergänzt einen Tipp für Naschkatzen: Sie verwendet einfach Kondensmilch als Fake-Sperma.

Das sind die Lieblingsprodukte für Fake-Sperma der Erotikstars

Erotikstar Dahlia Dee schwört ebenfalls im Mel Magazin auf die „Nut Butter” von Doc Johnson – ein Gleitmittel auf Kokosbasis. Die Konsistenz soll originalgetreu dick und cremig sein. Ein anderes beliebtes Produkt ist das Erotikgel „Porn Sperm”, das perfekt für Bukkake-Spielchen und andere Spermaspiele ist. Zu den Profi-Produkten gehört auch das Kunstsperma „Kum” von Magic Money Shot. Laut Firmenchef Max Huhn ist sein Fake-Sperma das überzeugendste auf dem Markt. Das Sperma-Gel sei nicht nur besonders realistisch, sondern kann auch in den Mund genommen werden. 

Autorin und Sexarbeiterin Jessie Sage greift aufgrund einer Hodenkrebs-Operation ihres Partners PJ Patella-Rey, mit dem sie Pornos dreht, zur Spermapumpe der Firma: „Für die Szenen, die wir nach seiner Operation  drehten, sagten uns die Fans, dass sie eine Spermaszene erwarteten.“ Da ihr Partner nicht mehr ejakulieren konnte, war die Pumpe für sie die Lösung, erklärt Sage im Mel Magazin. 

Fake-Sperma-DIY: So stellt man künstliches Sperma selbst her

Kunstsperma ist schon lange kein Geheimtipp der Porno-Branche mehr, sondern hat den Sprung in die heimischen Schlafzimmer gefunden. Menschen, die kein echtes Sperma mögen, eine Allergie haben (ja, Sperma-Allergien gibt es wirklich), die nicht ejakulieren können oder alle, die auf realistische Dildo-Spiele stehen, greifen zu künstlichem Sperma. 

Künstliches Sperma Rezepte mit Eiklar und Puderzucker
Eiklar in Kombination mit Puderzucker ist ein einfaches Rezept, um künstliches Sperma herzustellen. Foto: iva – Shutterstock.com

Wer keine künstlichen Produkte aus der Tube mag, rührt sich sein Sperma selbst an. Dazu mischt man zum Beispiel Eiklar, Naturjoghurt, Wasser, Maisstärke und eine Prise Salz miteinander. Noch einfacher ist eine Mischung aus Eiklar und Puderzucker hergestellt, die je nach Konsistenz dem Original sehr nah kommt. Ein leckeres Rezept mit natürlichen Inhaltsstoffen ist eine Mischung aus Kaffeesahne, Kokosmilch und Katzen-Aufzuchtmilch.  

Wer es nicht so klebrig mag und das „Sperma” auch nicht schlucken will, mischt sich Shampoo, Duschgel, Handseife, Lotionen oder Babypuder mit Wasser. Im Grunde kann man als kreativer Kunstsperma-Koch alles verwenden, was schleimig und weiß ist. Wichtig: Das DIY-Fake-Sperma darf auf keinen Fall in die Vagina gelangen, weil die Mischung zu Infektionen führen kann. Für den analen und vaginalen Einsatz sollte man zu handelsüblichen Produkten greifen, die eindeutig gekennzeichnet sind. 

Antonia Hemmer würde gerne Nacktfotos für den Playboy produzieren

Nacktfotos im Playboy? „Bauer sucht Frau“-Star Antonia Hemmer will Hüllen fallen lassen

Dating Shows wie Love Island bieten viel nackte Haut

Schamlos Fummeln im TV: Die 13 frivolsten Dating-Shows