Von neugierigen Blicken und Ärger mit der Polizei: 5 Menschen erzählen, was sie beim Sex in der Öffentlichkeit erlebt haben

Mann und Frau haben Public Sex
Fünf Menschen erzählen uns, was sie beim Sex in der Öffentlichkeit erlebt haben. Foto: YanLev - Shutterstock.com

In der Öffentlichkeit Sex zu haben, hat einen ganz besonderen Reiz. Der Kick, erwischt oder heimlich beobachtet zu werden, ist bei vielen Menschen so groß, dass sie Sex an öffentlichen Plätzen unbedingt ausprobieren müssen. Wir haben 5 Menschen zu ihren Sex-Erlebnissen in der Öffentlichkeit befragt – hier sind ihre Storys.

Lies auch: Sex in der Öffentlichkeit: Diese Strafen drohen! 

Lina-Marie, 26: „Die neugierigen Blicke haben mich total heiß gemacht“

Öffentlicher Sex auf dem Balkon
Lina-Marie hatte Sex auf dem Balkon und wurde dabei von ihrem Nachbarn beobachtet. Foto: Versta – Shutterstock.com

Mein Freund und ich experimentieren viel beim Sex. Oft lassen wir uns dabei von Pornos und Erotikfilmen inspirieren. Neulich sind wir auf die Kategorie „Public Sex” gestoßen. Menschen, die hemmungslosen Sex in der Öffentlichkeit haben, haben mich sofort angetörnt. 

Anzeige

Ich wollte das unbedingt selbst probieren. Aber mein Freund wollte es nicht gleich an einem öffentlichen Ort treiben, sondern beim ersten Versuch lieber „safe” sein – also haben wir uns für unseren Balkon mit Blick auf eine Seitenstraße entschieden. 

Wir haben uns beim Vorspiel schon vorgestellt, wie Nachbarn uns hören oder sehen können. Die ersten Zuschauer ließen auch nicht lange auf sich warten. Ich konnte im Augenwinkel sehen, wie ein Nachbar uns hinter seinem Vorhang beobachtete. Ich musste ihn einfach ansehen, während ich eng umschlungen auf meinem Freund saß. Seine neugierigen Blicke haben mich total heiß gemacht. Wir liebten uns so intensiv, dass ich einen Hammer-Orgasmus hatte – wohl auch, weil ich es genoss, dass uns jemand zusah. Beim nächsten Mal versuchen wir es vielleicht im Park.

Alexander, 32: „Wir hatten Sex im Auto – und kurz vorm Orgasmus kam die Polizei“ 

Mein Freund und ich stehen auf spontanen Sex. Wir planen keine aufwendigen Sexdates, sondern haben auch mal Sex an mehr oder weniger öffentlichen Orten. Und natürlich ist es uns auch schon mal passiert, dass wir beim Sex in der Öffentlichkeit erwischt worden sind – genauer gesagt beim Liebesspiel auf einem Parkplatz. Auf dem Weg in den Sommerurlaub überkam uns einfach die Lust und wir fuhren auf einen großen und leider gut besuchten Parkplatz. 

Wir dachten, dass Sex in unserem eigenen Auto okay ist, aber mit der Meinung waren wir allein. Wir parkten zwar einigermaßen abgelegen, aber wurden trotzdem gesehen. Ourdoorsex oder Sex im Auto ist in Deutschland nicht verboten, wenn man die Fenster verhängt oder nicht von Dritten gesehen wird, die sich dadurch gestört fühlen. Darüber klärte uns dann eine Polizeibeamtin auf, die kurz vor meinem Höhepunkt an unsere Scheibe klopfte. 

Sie ermahnte uns, unsere Nummer am besten zu beenden, da wir sonst eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses bekommen würden, die im schlimmsten Fall mit bis zu zwölf Monaten Haft bestraft wird. Uns verging die Lust folglich superschnell. Beim nächsten Mal sind wir vorsichtiger und suchen uns eine abgelegenere Stelle.

Sarah, 28: „Heimlicher Sex in der Umkleide lief total schief“

Sex öffentlich in der Umkleidekabine
Sarah wurde beim Sex in der Umkleide eines Dessous-Shops von der Verkäuferin erwischt. Foto: Alex Vog – Shutterstock.com

Meine Freundin und ich haben unsere Lieblings Dessous-Läden abgeklappert, um uns gegenseitig zum Jahrestag erotische Dessous zu schenken. Als sie in der Umkleide des dritten Geschäftes ein megaheißes Dessous-Set inklusive Strümpfen anprobierte, erregte mich das total. Ihr ging es genauso und sie zog mich direkt in die Umkleide. Als wir anfingen, rumzumachen, und ich meine Hände über ihren Körper wandern ließ, konnte ich einfach nicht aufhören. Mein Kopf wanderte zwischen ihre Beine und ich küsste ihre Intimzone, bis sie immer schneller atmete. 

Leider haben wir nicht daran gedacht, dass es sehr aufmerksame Verkäuferinnen gibt, von denen eine sich nach der Passform der Dessous meiner Freundin erkundigen wollte – und uns in einer eindeutigen Position antraf. Mir war die Situation superpeinlich, auch, wenn die Verkäuferin den Vorhang schnell wieder zuzog. Entweder war ihr das schon öfter passiert oder sie war so schockiert, dass sie nichts sagen konnte. 

Zum Glück bekamen wir kein Hausverbot! Ich kaufte aber mehr Dessous, als ich eigentlich wollte, weil ich ein total schlechtes Gewissen hatte. Unser vermeintlich heimlicher Sex in der Umkleide lief total schief. 

Mattes, 22: „Beim Picknick konnten wir plötzlich nicht mehr anders“ 

Ich liebe München im Sommer. Besonders der Englische Garten hat es mir angetan. Also habe ich letzten Sommer mein Date zum Picknick dorthin eingeladen. Das Wetter war top und der Park nicht so überlaufen. 

Ich suchte ein abgelegenes und ruhiges Plätzchen für uns aus. Wir verstanden uns so gut, dass wir immer intimere Themen miteinander hatten und sofort gespürt haben, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Und als der erste Kuss folgte, gab’s kein Halten mehr. Wir haben einfach alles und jeden um uns herum vergessen. 

Ich zog meine Hose runter, ihr Kleid ein Stück hoch und sie setzte sich auf meinen Schoß. Wir hatten wirklich intensiven Sex und haben wild rumgeknutscht. Ich denke schon, dass uns jemand gesehen hat, aber der Englische Garten gehört nicht zu den ungewöhnlichen Orten, an denen wir Münchner Sex haben – ganz im Gegenteil. Im Nachhinein mache ich mir schon Gedanken, ob uns jemand sogar an diesem öffentlichen Ort beim Sex gefilmt haben könnte.  

Sabrina, 38: „Öffentlicher Sex im See? Leider nicht so geil und ohne Happy End“

Paar hat Sex in der Öffentlichkeit am See
Sabrina erlebte beim öffentlichen Sex im See leider kein Happy End. Foto: LL_studio – Shutterstock.com

Mein Mann und ich wollten den Nachmittag am Badesee genießen und uns neben einer Abkühlung auch „sexy time” zu zweit gönnen. Also suchten wir uns eine ruhige Badestelle ohne andere Badegäste. Wir machten es uns gemütlich und mussten nicht lange überlegen, was wir mit der ungestörten und freien Zeit anfangen. Wir fingen an, uns auf der Decke zu küssen und uns gegenseitig auszuziehen. Leider war nicht nur mein Mann scharf auf mich, sondern auch die zahlreichen Mücken und Ameisen, die sich auch von einer Wolke Insektenspray nicht beeindrucken ließen. 

Also verlegten wir unsere heiße Nummer ins Wasser – obenrum noch bekleidet und ausgestattet mit einem Kondom. Doch das nächste Problem kam prompt: Im weichen Sand fanden wir kaum Halt, und als wir endlich so weit waren und Sex haben konnten, rutschte das Kondom immer wieder ab und ich wurde nicht richtig feucht. 

Als dann auch noch andere Badegäste zur Badestelle kamen, war die Stimmung völlig dahin. Also entschieden wir uns dafür, einfach eine Runde zu schwimmen und die Sonne zu genießen. Mein Fazit: Öffentlicher Sex im See? Für mich leider nicht so geil und ohne Happy End.

Evelyn Burdecki sucht Traummann in neuer TV Show

Bäuchlein erwünscht: Evelyn Burdecki sucht Traummann in neuer TV-Show

Coconut Kitty Onlyfans Userin bearbeitet ihre Fotos um wie eine Minderjährige auszusehen

OnlyFans-Userin sieht auf bearbeiteten Fotos wie eine Minderjährige aus: Lockt sie damit Pädophile an?