Sexdoll mit dem Messer aufgeschlitzt: Puff-Puppen-Killer von Berliner Gericht verurteilt

Sexdoll in Berliner Puppen Puff
In einem Berliner Puppen-Puff wurde eine Sexdoll übel zugerichtet - der Täter wurde nun verurteilt. Foto: Cybrothel

Perverse Gewaltfantasien und Sachbeschädigung: Im Berliner Puppen-Puff „Cybrothel“ zerlegte ein Freier gnadenlos eine künstliche Prostituierte. Nun wurde der Sexpuppen-Mörder verurteilt.

Er malträtierte eine Sexpuppe aufs Gröbste

Ein Sexpuppen-Bordell funktioniert ähnlich wie ein normaler Puff. Freier können sich ein Zimmer nehmen, um dort gegen Geld Sex zu haben – nur sind die Prostituierten keine echten Menschen, sondern lebensnahe Sexpuppen. An ihnen können sich die Kunden beliebig austoben. Nur einer schlug ordentlich über die Stränge.

Heiße Sexpuppe im Cybrothel Berlin
Im „Cybrothel“ in Berlin können sich Freier mit heißen Sexpuppen vergnügen. Foto: cybrothel.com

Ein Kunde des Berliner Etablissements „Cybrothel“ ließ offenbar seine Aggressionen an einem der willenlosen Sex-Objekte aus. Der Gangster-Rapper schlitzte eine Puppe mit einem Messer auf und brach ihr mehrere Gelenke. Gegenüber der Bild-Zeitung berichtet der Betreiber des Puppen-Puffs: „Die Puppe ist so stark beschädigt, dass sie nicht repariert werden kann.“

Anzeige

Sachbeschädigung: Puff-Puppen-Killer wird verurteilt

Der gewalttätige Kunde wurde nun vom Amtsgericht in Berlin-Neukölln verurteilt. Laut Informationen der Bild muss er Schadensersatz in Höhe von 5.500,50 Euro zahlen und die Kosten des Verfahrens tragen.

Allerdings könnte es auch sein, dass der Bordell-Betreiber auf den Kosten sitzen bleibt. Der brutale Freier erschien nicht zum Gerichtstermin und das Urteil wurde in Abwesenheit gefällt. Ob der ungeliebte Kunde den Schadensersatz zahlen kann, ist nicht gewiss. Anschließend droht ihm ein Vollstreckungsverfahren.

Was den Sexpuppen-Killer zu der brutalen Tat verleitet hat, ist unklar. Laut Bild habe er einer Mitarbeiterin des Cybrothel zu Beginn der Session angekündigt, dass er das, was er mit der Puppe machen würde, „auch mal mit einer echten Frau“ machen wolle. Es bleibt zu hoffen, dass die Aktion nur Show für das Image des Gangster-Rappers gewesen ist – und keine kranke Gewaltfantasie.

Text: Nils

Mann hat im Internet eine heiße Affäre gefunden

So schnell findet man heutzutage eine Affäre im Netz – wir haben’s getestet

Ehehure hat Sex mit einem fremden Mann

Nach der Heirat in fremden Betten: So wild treiben es Ehehuren