Sex und Masturbation in der Öffentlichkeit: Jeder zweite Deutsche würde es tun

Frau liegt in Unterwäsche bekleidet auf Straße in Stadt
Eine Umfrage zeigt, dass jeder zweite Deutsche in der Öffentlichkeit masturbieren würde. Foto: diy13 - 123RF.com

Outdoor-Sex und Selbstbefriedigung in der Öffentlichkeit sind eigentlich Tabu-Themen. Doch eine Umfrage zeigt, dass viele Menschen Lust auf sexuelle Erfahrungen in der Natur haben. Auch in Deutschland kommt das Thema gut an.

Sex in der Öffentlichkeit ist nichts Ungewöhnliches

Die Sexcam-Seite LiveJasmin kommt zum Jahresende mit Umfrageergebnissen heraus, die nicht gerade zur aktuellen Wetterlage passen. Eine internationale Datensammlung von LiveJasmin widmet sich dem Thema Outdoor-Sex und Selbstbefriedigung im Freien.

Mit 45 Prozent der Befragten kommt Sex in der Öffentlichkeit fast bei jedem Zweiten sehr gut an. Dabei macht es keinen Unterschied, ob jung oder alt im Freien zusammenkommt. Unter den 18- bis 24-Jährigen haben ganze 51 Prozent Interesse am Sex in der Öffentlichkeit und 46 Prozent der jungen Gruppe haben sogar schon ihre eigenen Erfahrungen mit Outdoor-Sex gemacht.

Anzeige

Ein neuer Trend scheint das jedoch nicht zu sein, denn auch unter den über 65-Jährigen haben 42 Prozent in der Vergangenheit ihr erotisches Vergnügen bereits in der Öffentlichkeit gesucht.

Die Deutschen masturbieren gerne unter freiem Himmel

Dass sich die Deutschen nicht nur in der Sauna, sondern auch an FKK-Stränden und anderen Orten gerne nackt zeigen, ist international bekannt. LiveJasmin deckt nun auch auf, dass 53 Prozent der Deutschen offen für Masturbation im Freien sind.

LiveJasmins Cam-Model Sophie Rhyder kennt dementsprechend Anfragen nach Solo-Pornos an öffentlichen Orten nur zu gut. „Der Fetisch für Masturbation im Freien ist weit verbreitet. Die Nutzer wollen Filme von privaten Sessions im Wald, Live-Streams aus dem Auto oder Szenen aus Cafés und Restaurants“, berichtet sie von ihrer Erfahrung.

Sie erklärt die Nachfrage damit, dass es die Zuschauer wild macht, Selbstbefriedigung in der Öffentlichkeit aus der Ferne kontrollieren zu können und die Aufregung nachzuempfinden. Das Cam-Model sagt: „Anfragen für spezielle Videos in Aufzügen oder vor Fensterscheiben kommen immer häufiger und sind sehr anregend.“

Sex im öffentlichen Raum ist nicht verboten

Die Vorstellung, beim Sex in der Öffentlichkeit erwischt zu werden, übt für viele Menschen einen gewissen Reiz aus – doch kann der Akt auch in einer Anzeige enden. Zwar ist Sex und Masturbation im Freien in Deutschland nicht verboten, allerdings gilt dies nur so lange, wie die Liebenden versuchen, nicht gesehen zu werden.

Wenn andere jedoch leicht Zeugen von dem erotischen Spektakel werden können, dann kann es eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses geben. Ein Aufzug gehört hier auf jeden Fall zur Risikozone. Allerdings dürfte es vielen Outdoor-Liebhabern genau um den Kick dieses Risikos gehen. Letztlich gilt ohnehin: Wo kein Kläger, da kein Richter.

Text: Nils

Blonde junge Frau macht Selfie im Spiegel

20-Jährige versteigert ihre Jungfräulichkeit: Politiker bietet Millionen-Betrag

Frau streckt ihren Hintern in die Höhe

Anale Grande: 5 Frauen erzählen von ihren Erfahrungen mit Analsex