Orgaskann statt Orgasmuss: So denken Frauen über den Höhepunkt beim Sex

Frau in rotem Dessous hat Orgasmus
Eine Umfrage hat herausgefunden, wie Frauen über den Orgasmus denken. Foto: RazoomGame - Shutterstock.com

Wer seine Sexpartnerin unbedingt zum Orgasmus bringen möchte, hat sicher die besten Ambitionen. Doch ist es ein schlechtes Zeichen, wenn es mal nicht klappt? Eine Umfrage der sexpositiven Online-Community Joyclub hat über 2.000 Frauen nach ihrer Meinung zum Orgasmus befragt. Der allgemeine Tenor lässt aufatmen: Nicht immer ist der Höhepunkt Pflicht.

Über die Hälfte der Frauen kommt häufig beim Sex

Zuerst die gute Nachricht: Die Chance, dass eine Frau beim Sex zum Orgasmus kommt, scheint etwas höher als fifty-fifty. 54,1 Prozent der befragten Mitglieder von Joyclub gibt an, dass sie oft oder sogar immer beim Sex kommen. Noch mehr sind es beim Masturbieren: 91,5 Prozent der Frauen schaffen es in Eigenregie fast immer zum Orgasmus.

Bei 37,5 Prozent ist ebenfalls nicht jede Hoffnung verloren. So viele Frauen haben immerhin gelegentlich oder selten beim Sex einen Orgasmus. Doch für die meisten Frauen ist es ohnehin nicht weiter schlimm, wenn es mal nicht zum Finale kommt. 76,6 Prozent der Befragten haben erklärt, dass es nicht immer zum Höhepunkt kommen muss. Dennoch ist der Orgasmus für viele ein schönes Extra. Immerhin sagen 44,6 Prozent, dass er ein Zeichen von gutem Sex sei.

Anzeige

Wer für den Orgasmus zuständig ist

Und der Druck für Sexpartner sinkt weiter, je tiefer man in die Umfrage eintaucht. Denn auch die Verantwortlichkeit liegt aus Sicht der Frauen nicht immer beim Sexpartner. 55,4 Prozent der Frauen machen sich für ihren eigenen Höhepunkt selbst verantwortlich.

Offen zeigen sich die Befragten auch beim Ablauf der Orgasmen: Ein Drittel der Frauen denkt, dass es keine Rolle spielt, wer zuerst zum Höhepunkt kommt. Nur etwa ein Viertel möchte als erstes an der Reihe sein. Das passt zu der Tatsache, dass drei Viertel der Befragten den eigenen Orgasmus nicht als das Ende vom Sex ansehen.

Interessanterweise finden etwa 17 Prozent sogar, dass dem Partner der erste Endorphin-Cocktail gehört. Einig sind sich die meisten Frauen ohnehin: Der Partner sollte schon zum Orgasmus kommen. Ganze 85 Prozent der Befragten würden sich diesem Statement anschließen.

Wenn Orgasmus, dann laut

Insgesamt sehen es die Frauen mit dem Orgasmus lockerer als vielleicht erwartet: 66,2 Prozent erklären, dass sie nicht immer einen Orgasmus beim Sex haben müssen. Jede zweite Frau geht sogar so weit, dass sie denkt, dass der Höhepunkt nichts mit ihrer Lust und ihrem Begehren zu tun hat.

Eins steht allerdings fest: Wenn es so weit ist, wird es laut. Über 80 Prozent der Frauen unterstreichen ihren Orgasmus gerne akustisch und ungehemmt.

Text: Nils

Heiße Zwillinge Anna und Lucy Decinque

Extreme Sisters: Diese heißen Zwillinge haben mit demselben Mann Sex

Neymar Jr machte Keyla und Keyt Alves Sex Angebot

Dreier mit Zwillingen? Diesen Volleyball-Schwestern machte Neymar ein pikantes Sex-Angebot