Negging: Dieser toxische Dating-Trend ist kein Kompliment!

Frau wird durch Negging gekränkt
Negging ist ein toxischer Dating-Trend, bei dem es um veremeintliche Komplimente geht, die den Partner kränken. Foto: Stock-Asso - Shutterstock.com

„Was sich neckt, das liebt sich” ist ein Spruch, der beim Dating oder in Beziehungen total toxisch sein kann. Macht sich ein Partner ständig über den anderen lustig und macht ihn klein, nennt man das „Negging”. Was harmlos klingt, kann für dein Selbstwertgefühl sehr gefährlich sein. Was hinter Negging steckt, wie du es erkennst und wann du die Flucht ergreifen solltest, erfährst du hier. 

Lies auch: Diese 38 toxischen Dating-Trends kommen direkt aus der Hölle!

Was ist Negging?

Negging ist eine toxische Verhaltensweise, die das Selbstbewusstsein des anderen kleinmachen oder -halten soll. „Negs” sind Schmeicheleien, die auf subtile Weise, Kritik und Unsicherheiten beim Gegenüber pushen sollen. Was auf den ersten Blick wie ein Kompliment aussieht, bekommt auf den zweiten einen faden Beigeschmack. 

Anzeige

Die Komplimente mit doppeltem Boden sind so subtil formuliert, dass du sie kaum erkennst. Negging ist per Definition nicht neu, hat jetzt nur einen Namen. Wenn aus dem gelegentlichen Necken (wenn beide es mit Humor nehmen) wiederholt unstimmige Komplimente werden, die dich ins Wanken bringen, handelt es sich um Negging.

So erkennst du Negging

Frau fühlt sich schlecht durch Negging
Beim Negging sorgen die Komplimente und „netten Worte” des (Dating-)Partners dafür, dass man sich schlecht fühlt. Foto: Svitlana Hulko – Shutterstock.com

Die Komplimente und „netten Worte” deines (Dating-)Partners klingen komisch und du fühlst dich durch seine Aussagen degradiert? Dein Bauchgefühl trügt dich nicht. Bei den folgenden Aussagen sollten die Alarmglocken schrillen:

  • „Eigentlich stehe ich auf sportliche Frauen, aber deine Kurven mag ich.”
  • „Ich finde dich attraktiver, wenn du ein Kleid trägst.”
  • „Ich wusste gar nicht, dass ich auf exotische Typen stehe.”
  • „Eigentlich stehe ich nicht auf brünette Männer, aber du bist heiß.”
  • „Normalerweise stehe ich auf große Frauen – dich finde ich aber auch scharf.”
  • „Du hast trotzdem ein hübsches Gesicht!”

Negging reicht von Rassismus über Bodyshaming bis hin zu Fatshaming. Aus jedem körperlichen, gesellschaftlichen oder persönlichen Merkmal lässt sich eine toxische Schmeichelei basteln. Die Beleidigungen zielen meist auf deine Körpergröße und -form, Haarfarbe oder Herkunft ab. Schlüsselwörter wie „eigentlich”, „aber” oder „normalerweise” verraten dir schnell, dass es sich bei einem Kompliment eigentlich um Negging handelt.

Warum ist Negging gefährlich?

Gewinnt Negging in der Kennenlernphase an Bedeutung oder ist in deiner Beziehung sogar an der Tagesordnung, kann man nicht mehr von einem Fail deines Partners sprechen. Das ständige Kleinhalten und Kritisieren nagt nicht nur an deinem Selbstwertgefühl, sondern führt irgendwann dazu, dass du dich für deinen Partner veränderst. Dabei verlierst du Schritt für Schritt deine Identität und wirst zum Wunschobjekt des anderen. Wenn aus der liebevollen Neckerei unter vier Augen ständig Kritik in großer Runde wird, macht dein Partner bewusst Witze auf deine Kosten – autsch! 

Kritisiert dein Partner mit den Negs bewusst deinen Charakter oder dein Aussehen, wirst du irgendwann Probleme an dir sehen, die gar nicht da sind. Dein Bild von dir selbst verändert sich nachhaltig. Außerdem fängst du an, dich immer wieder für deine Persönlichkeit zu rechtfertigen, weil du dem anderen gefallen willst. Das ist auf Dauer anstrengend und raubt dir Energie.

Darum betreiben Menschen Negging

Negging-Täter wollen Macht demonstrieren, sind im Grunde aber unsicher. Indem sie dich kritisieren, veräppeln und kränken, lenken sie von ihren eigenen Unzulänglichkeiten ab und machen sich unangreifbar. Damit vertuschen sie ihr niedriges Selbstbewusstsein. Besonders narzisstische Menschen haben oft den Drang, Stärke, Macht und Autorität zu demonstrieren. Dein Partner muss aber kein Narzisst sein, wenn er Negging betreibt. Dein Gegenüber zieht Energie aus dem Negging, während du dich mies fühlst und an dir zweifelst. 

Mann wird mit Negging geärgert
Menschen, die Negging betreiben, vertuschen damit ihr eigenes niedriges Selbstbewusstsein. Foto: Giulio_Fornasar – Shutterstock.com

Das bestätigt auch Dr. Jeremy Nicholson vom Branchenmagazin Psychology Today gegenüber Glamour: „Taktiken wie diese sind oft das Resultat von Machtlosigkeit und niedrigem Selbstbewusstsein.” Lässt du dir Negging gefallen, landest du ganz schnell in einer toxischen Beziehung. 

So wehrst du dich gegen Negging 

Vorweg: Nicht jedes flache Kompliment ist gleich Negging. Wenn dein Partner nicht gut darin ist, dir wertschätzende Dinge zu sagen, solltest du ihn darauf ansprechen. An seiner Reaktion merkst du, ob er sich einfach nur schwertut oder gezielt Negging betreibt. 

Sobald die Witze oder Schmeicheleien deines Partners dich kränken und er sein Verhalten nicht ändert, solltest du ihn nicht länger daten oder die Beziehung beenden. Fühlst du dich in deiner Beziehung unwohl und respektlos behandelt, sprich es offen an und mach deinem Gegenüber klar, dass sein Verhalten ein No-Go ist. 

Du solltest dir weder dein Selbstvertrauen noch dein Selbstbewusstsein vom Partner zerstören lassen. Das führt zu einer ungesunden Beziehung zu dir selbst und psychischen Problemen. Darum solltest du Negging ernst nehmen und am besten schon in der Kennenlernphase die roten Ampeln nicht überfahren. Macht dein potenzieller Partner ständig Jokes auf deine Kosten und findet sein Verhalten normal? Beende die Sache! Abstand von solchen Personen schützt dich vor Negging.

Onlyfans Model Tammy Hernandez präsentiert ihre riesigen Brüste

Darauf hat sogar ihr Hund Platz: Sexy Oma präsentiert ihre gigantischen 34P-Brüste

Mags.IRL alias Omgcosplay ist zweitbeliebtestes Onlyfans Model

„Platz eins ist mir egal”: Diese Texanerin ist das zweitbeliebteste OnlyFans-Model der Welt