Skandal-Roman verfilmt: Mit „Lady Chatterleys Liebhaber“ erscheint der sündigste Sex-Film des Jahres bei Netflix

Skandalroman Lady Chatterleys Liebhaber von Netflix verfilmt
Der neue Netflix-Streifen „Lady Chatterleys Liebhaber“ gilt als der wohl sündigste Sex-Film des Jahres. Foto: Netflix

Netflix legt in Sachen Erotik noch eine Schippe drauf. Angestachelt von erfolgreichen Filmen und Serien wie „50 Shades of Grey“ und „Bridgerton“ wird es jetzt richtig deftig. Denn mit „Lady Chatterleys Liebhaber“ wagt sich der Streaming-Gigant an die Veröffentlichung der Adaption einer skandalösen Buchvorlage.

Verbotene Liebe in „Lady Chatterleys Liebhaber“

Zugegeben: Das Erscheinungsdatum des Romans von David Herbert Lawrence ist mit 1928 schon ein paar Jahre her. Doch dass dieser damals in mehreren Ländern wie den USA, Australien und Kanada verboten wurde, kommt nicht von ungefähr.

Zumindest dürften die sexualisierte Sprache und die expliziten Sexszenen auch heutzutage nicht jugendfrei sein – selbst wenn das Buch inzwischen rehabilitiert ist und als gesellschaftskritischer Beitrag zur Weltliteratur gilt.

Und darum geht es in dem heißen Streifen

Als Lady Constance Chatterleys (Emma Corrin) Ehemann Sir Clifford Chatterley (Matthew Duckett) aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrt, ist dieser kaum wiederzuerkennen. Körperlich und psychisch schwer gezeichnet, lässt er seinen Frust an Constance aus.

Aufgrund der zunehmenden Spannungen in ihrer Ehe flieht Lady Chatterley in die Arme des Wildhüters Oliver Mellors (Jack O’Connell), mit dem sie eine prickelnde Affäre beginnt. Doch es ist nicht nur der leidenschaftliche Sex, der die beiden verbindet. Als Constance realisiert, dass sie echte Gefühle für ihren Bediensteten hat, wagt sie einen riskanten Schritt.

Vielfach verfilmter Skandal-Roman

Das unter der Regie von Laure de Clermont-Tonnerre („The Mustang“) entstandene Erotik-Drama ist nicht die erste Verfilmung des viel beachteten Romanstoffs. Zahlreiche Adaptionen wie gleich zwei BBC-TV-Verfilmungen gingen der aktuellen Umsetzung voraus.

Besonders der Cast der Neuverfilmung kann sich sehen lassen. In die Rolle der Lady Chatterley schlüpft Emma Corrin, die sich bereits als Lady Diana in der preisgekrönten Serie „The Crown“ einen Namen gemacht hat. Ihr Lover wird gemimt von Jack O’Connell, der in Hollywood mit dem Kriegsdrama „Unbroken“ seinen Durchbruch hatte.

Kritiker sind voll des Lobes

Der neueste Streich von „Lady Chatterleys Liebhaber“ steht ab dem 2. Dezember 2022 auf Netflix zum Streamen bereit. Ob der Streifen hält, was er verspricht? Die ersten Kritiken klingen äußerst vielversprechend.

So findet zum Beispiel Sheri Linden von The Hollywood Reporter, dass die Adaption ihren Vorgängern weit voraus ist und spricht von einer „intelligenten Rationalisierung des Ausgangsmaterials, die das Positive betont und gleichzeitig die Beobachtungen des Buches über Klasse und vor allem Sinnlichkeit beibehält.“

Text: Stefan

Dating Shows wie Love Island bieten viel nackte Haut

Schamlos Fummeln im TV: Die 13 frivolsten Dating-Shows

Alexa Breit hat bislang keine Nudes veröffentlicht

Nacktfotos von Alexa Breit? So denkt die sexy Influencerin über Nudes