Vater von Porno-Star schämte sich erst für den Beruf seiner Tochter – heute ist er ihr Manager

Kimmy Granger Porno Star
Der Vater von Porno-Star Kimmy Granger schämte sich erst für den Beruf seiner Tochter, heute ist er ihr Manager. Foto: strangerthangranger/Instagram

Meine Tochter ist Porno-Darstellerin. Etwas, worüber wohl kein Vater der Welt in Begeisterungsstürme verfällt – auch nicht der von Kimmy Granger (27). Doch die Haltung des Mannes hat sich schnell von Ablehnung in Akzeptanz, irgendwann sogar in Zuspruch gewandelt. Inzwischen ist er der Manager des OnlyFans-Stars.

Keine Spur mehr von Scham! Vater von Kimmy Granger hat Porno-Job seiner Tochter akzeptiert

Als Kimmy Grangers Vater herausfand, dass die eigene Tochter als Porn-Star ihr Geld verdient, war der Schock groß. Von Scham über Entsetzen bis hin zu Trauer war wahrscheinlich die komplette Palette menschlicher Emotionen dabei, um die heikle Nachricht zu verdauen.

Kimmy Granger Porn schockiert Vater
Zuerst war Kimmy Grangers Vater schockiert über den Porno-Job seiner Tochter. Foto: strangerthangranger/Instagram

Kimmy Granger interpretiert in Holly Randall’s Unfiltered Podcast die Reaktion ihres Vaters wie folgt: „Er hat sich nach dem Muster verhalten ‚Was zur Hölle habe ich als Vater falsch gemacht?’ Schließlich will das kein Vater für seine Kinder.”

Doch von der anfänglichen Ablehnung ist heute nicht mehr viel übrig. Wie Kimmy Granger erzählt, habe sie ihrem Vater Zeit gegeben, mit der Situation umzugehen. Und das habe gut funktioniert. Inzwischen ist er „stolz” darauf, dass seine Tochter „glücklich” ist und in finanziell so „stabilen” Verhältnissen lebt. Heute ist er sogar als ihr Manager tätig.

Porno-Beruf hat Kimmy Granger und ihren Vater näher zusammengebracht

Pornos zu drehen, hat nach den anfänglichen Problemen sogar dazu geführt, dass sich das Verhältnis zwischen Kimmy Granger und ihrem Vater verbessert hat. Denn als Kind war die Beziehung der beiden oft angespannt.

Kimmy Granger nude in der Sonne
Heute ist Kimmy Grangers Vater als ihr Manager tätig. Foto: strangerthangranger/Instagram

„Mein Vater und ich, wir waren niemals sonderlich eng miteinander. Ich war schon immer ein Mama-Kind. Meine Mutter war allerdings eine Alkoholikern und sie war komplett fertig mit ihrem Leben”, verrät die Porno-Darstellerin.

Weil er sich um ihre Finanzen kümmert und die Bookings übernimmt, seien sie nun jedoch wie ein echtes Team. 

Kimmy Granger ist auch auf OnlyFans ein Star

Kimmy Granger dreht nicht nur Pornos für große amerikanische Produktionsfirmen, auch auf OnlyFans ist sie ein großer Star. Für 12,99 Dollar (rund 13,14 Euro) pro Monat lädt sie dort für ihre Abonennten regelmäßig neue XXX-Pics und Sex-Videos hoch. 

Außerdem ist Kimmy Granger auf Instagram (über 1 Millionen Abonnenten) aktiv, wo sie sich auf Fotos und Videos zwar nicht komplett nackt zeigt, hot und verführerisch aber allemal – zum Beispiel als sexy Putzfrau. Auf Twitter wiederum folgen ihr über 560.000 Menschen.

Eine beeindruckende Karriere, die die 27-jährige hingelegt hat, bedenkt man, dass sie in ihren Anfängen noch eine völlig unbekannte Stripperin in einem Club war.

Text: Thomas

Onlyfans Models werden zu ungewollten Handlungen gezwungen

Agenturen drängen Models auf OnlyFans zu ungewollten Handlungen und kassieren dabei richtig ab

Mehrere Männer beglücken Frau bei Gangbang Sex

Alle für eine: Darum sind Gangbangs plötzlich so populär