Lou Nesbit kehrte der Porno-Branche den Rücken – hier kann man sie trotzdem weiterhin nackt sehen

Lou Nesbit dreht keine Pornos mehr
Lou Nesbit dreht mittlerweile zwar keine Pornos mehr - trotzdem veröffentlicht sie weiter heißen Nackt-Content. Foto: lounesbit/OnlyFans

Über sechs Jahre Erfahrungen mit Pornos, Nudes und Sex-Videos: Lou Nesbit (24) hatte schon viele Höhen und Tiefen in ihrer XXX-Karriere. Mit den Hardcore-Pornos hat sie abgeschlossen, heiße Videos und Porn Pics stellt sie jedoch auf Seiten wie MyDirtyHobby* weiter für ihre Fans ins Netz.

Lou Nesbit drehte früher extreme Pornos

Auf Instagram nennt sich Lou Nesbit die „Sick Queen“. Ein wenig bizarr und düster geht es schließlich immer bei ihr zu. Heiße Lack-und-Leder-Outfits, knallrote Lippen und ihre blasse, tätowierte Haut passen gut zu dem Fetisch-Content, mit dem sie ihre Fans versorgt. Früher ging es bei Lou Nesbit jedoch noch extremer zu.

Im Erobella Interview „Storys aus der Sexarbeit“ berichtet Lou Nesbit, wie sie Pornodarstellerin wurde. „Damals mit 17 habe ich ein Video von einem Camgirl gesehen, die halt so über ihr Leben erzählt hat und das fand ich sehr, sehr spannend.“ Neben dem Geld hoffte sie, dass der Job ihr auch persönlich helfen könnte: „Ich wollte halt auch so ein bisschen mein Selbstbewusstsein aufwerten, weil ich mich immer sehr hässlich gefühlt habe.“

Das funktionierte vorerst gut. Vom nackten Auftritt vor der Webcam rutschte Lou Nesbit dann schnell ins Pornogeschäft. In ihren Hardcore-Videos bediente sie viele extreme Fetische. Einige Dinge würde sie heute so nicht wieder tun, gibt sie im Video zu.

Nach Ausstieg aus Pornogeschäft: Auf diesen Portalen zeigt sich Lou Nesbit weiterhin nackt

Doch das war nur einer der Gründe, warum Lou Nesbit aufgehört hat, Pornos zu drehen. Ein anderer Grund waren die finanziellen Aspekte. Als professionelle deutsche Pornodarstellerin bekam sie eine festgesetzte Gage pro Dreh. Selbst wenn ihre Sex-Videos im Netz durch die Decke gingen, bekam sie dadurch nicht mehr Geld. Außerdem konnte sie sich ihre Drehpartner nicht selbst aussuchen. 

Seit Lou Nesbit den Pornos den Rücken gekehrt hat, sieht das anders aus. Sie ist ihr eigener Chef und dreht vor allem Solo-Videos. Trotzdem richten sich ihre Porno-Clips weiter an Zuschauer mit diversen Fetischen. 

Lou Nesbit bei Onlyfans
Früher drehte sie Hardcore-Pornos, heute veröffentlicht Lou Nesbit vor allem Nudes und Solo-Videos. Foto: sick.lou/Instagram

Bei MyDirtyHobby* veröffentlicht sie zum Beispiel Videos mit Natursekt- oder Facesitting-Inhalten. In Netzstrumpfhose bedient Lou Nesbit auch gerne den Fußfetisch ihrer Zuschauer oder befriedigt sich vor laufender Kamera mit dem Gaming-Controller.

Per Abo bekommt man von ihr auf OnlyFans oder BestFans ebenfalls heiße Inhalte zu sehen und kann die Pornodarstellerin im Chat sogar ein wenig näher kennenlernen. Auf allen Plattformen wird schnell klar: Lou Nesbit ist die Frau für etwas speziellere Inhalte.

Für sie selbst bringt der selbstorganisierte Alltag viele Vorteile. Alle zwei Tage stellt Lou Nesbit neuen Content ins Netz. Wann sie dreht, entscheidet sie: „Das mache ich zu Hause. Wenn ich Bock habe, dann setze ich mich hin und mache das.“

Privater Sex ist anders als vor der Kamera

Was sie vor der Kamera macht, ist aber nicht immer das, worauf Lou Nesbit auch privat abfährt. Im Interview mit Erobella erklärt sie: „Natürlich ist der private Sex anders als der vor der Kamera.“ Pornodrehs sind schließlich auf die Bedürfnisse der Zuschauer zugeschnitten, nicht auf die Darsteller. „Aber der private Sex, das machst du natürlich für dich oder halt deinen Partner.“

Lou Nesbit veröffentlicht Nudes
Lou Nesbit trennt zwischen Porno-Sex und privatem Liebesakt. Foto: sick.lou/Instagram

Lou Nesbit weiß, wovon sie spricht. Über fünf Jahre war sie mit Pornolegende Egon Kowalski (60) in einer Beziehung. Trotz der 36 Jahre Altersunterschied fühlten sie sich zueinander hingezogen. Vor allem Egon Kowalskis Humor soll es gewesen sein, der Lou Nesbit so anzog.

Kennengelernt haben sich die beiden ebenfalls beim Pornodreh, auch wenn das Erlebnis nur schwer als erstes Date durchgehen kann: „Da waren immer noch ziemlich viele Menschen um uns herum. Solche, die eine Kamera hielten. Also war es nicht wirklich eine typische Lass-uns-erst-kennenlernen-Situation“, berichtete Lou Nesbit damals laut der Sun.

Lou Nesbit geht mit ihrem Nude-Content offen um

Bei einem so großen Altersunterschied war viel Kritik zu erwarten, dennoch ließ sich das Paar lange Zeit nicht davon beirren. Ohnehin geht Lou Nesbit am liebsten offen mit all ihren sexuellen Eskapaden um. Auch ihre Eltern wussten schnell von ihrem Job als Pornodarstellerin.

„Ich habe denen das auch schon relativ am Anfang gesagt“, erinnert sie sich im Erobella Interview. „Die dachten sich auch so: ‚Scheiße!‘“ Ihre Freundinnen fanden den XXX-Job anfangs hingegen aufregend. Keine von ihnen hat den Kontakt mit Lou Nesbit abgebrochen. 

Heute glaubt Lou Nesbit, dass ihre Arbeit gesellschaftlich wesentlich akzeptierter ist. Portale wie OnlyFans gehören laut ihr schließlich schon fast zum Mainstream. 

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Affiliate-Links verwendet und sie durch “*” gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links ein Kauf, erhält ExtraBlitz eine Provision.

Text: Nils

Giantess Porn

Giantess Porn: Wenn Männer von heißen Riesinnen träumen

Dayna tobt sich seit 10 Jahren im Erotikgeschäft aus

Wenn sie Lust auf Gangbang hat, startet sie einfach einen User-Aufruf: Wie sich Daynia seit 10 Jahren im Erotikgeschäft austobt