Vom Junkie und Knasti zur OnlyFans-Millionärin: Die dunkle Vergangenheit von Nackt-Model Jill Hardener

Nackt Model Jill Hardener hatte dunkle Vergangenheit
Nackt-Model Jill Hardener hatte vor ihrer OnlyFans-Karriere eine dunkle Vergangenheit. Foto: jill.hardener/Instagram

Jill Hardener (34) gehört zu den bekanntesten OnlyFans-Models in Deutschland. Hinter der Frau mit den prallen Brüsten und den sexy Tattoos steckt jedoch eine düstere Vergangenheit aus Drogen, Knast und Suizidgedanken.

Jill Hardener hat in den USA großen Erfolg mit ihren Nudes

Aufgewachsen ist das Model in einem kleinen Dorf in Thüringen. Obwohl Jill Hardener zu den beliebtesten Erotikmodels auf OnlyFans gehört und ihre Nacktbilder ihr ein so hohes Vermögen eingespielt haben, dass sie sich in Dubai ein luxuriöses Leben leisten kann, kennt sie in Deutschland kaum jemand.

Im Interview mit Thilo Mischke erklärt der Erotikstar: „Ich bin tatsächlich eher für den internationalen Markt interessant und die Allermeisten kommen aus den USA.“ Ein Grund könnten ihre vielen Tattoos und das Bad-Girl-Image sein – oder der US-amerikanische Hype um deutsche Kriegskultur. 

Anzeige

Jill Hardener trug seit ihrer Jugend einen Reichsadler als Tattoo auf dem Bauch, bevor sie sich seiner Bedeutung bewusst wurde. Als sie den Nazi-Hintergrund erkannte, lies sie sich das Tattoo rausschneiden. Insgesamt machen die Deutschen nur drei Prozent ihrer Follower aus.

Nackt im Netz: Jill Hardener strapaziert die Grenzen des Erlaubten

Wie viele Menschen genau ein Abo bei ihr abgeschlossen haben, ist nicht bekannt. Allerdings hat sie auf OnlyFans bereits 650.000 Likes gesammelt. Einen weiteren Hinweis auf ihren Erfolg gibt Jill Hardeners Instagram-Account: 4,7 Millionen Follower können zusehen, wenn sich Miss Hardener nackt auszieht und in der Badewanne posiert, immer an der Grenze zur Zensur.

Jill Hardener strapaziert mit Nudes Grenzen von Instagram
Jill Hardener strapaziert mit ihren sexy Fotos bei Instagram und Co. die Grenzen des Erlaubten. Foto: jill.hardener/Instagram

Ihre Bilder schaffen es nur knapp am Filter der Bilderplattform vorbei. Fast immer scheinen ihre gepiercten Nippel durch die Kleidung, gelegentlich zieht sie ihre Unterwäsche bis zur untersten Toleranzgrenze aus oder lässt die Konturen ihres Intimbereichs durchblitzen. Zur Not schneidet Jill Hardener ihre Nudes so zurecht, dass sie gerade noch das Interessanteste aussparen.

Auf Twitter war Jill Hardener sogar fast zwei Jahre gesperrt. Seit Februar versorgt sie ihre 92.000 Follower dort jedoch wieder mit Nippel-Blitzern und Camel-Toe-Aufnahmen. Aktuell ist Jill Hardener mit anderen heißen Nackt-Models Teil der RTL+ Reportage OnlyFans Uncovered und gibt einen Einblick in ihr Leben als Erotikstar.

Jill Hardener war mit 17 Jahren süchtig nach Heroin

Doch nicht immer lief es so rund bei dem erotischen Tattoo-Model. Jill Hardener verbrachte mehrere Jahre im Gefängnis, weil sie mit Drogen gedealt hat. Und damit nicht genug: Sie war selbst über fünf Jahre heroinabhängig. Im Podcast mit Thilo Mischke redete sie über diese düsterste Zeit ihres Lebens.

Jill Hardener lebt Luxusleben als Onlyfans Millionär
Mit 17 Jahren war Jill Hardener heroinsüchtig – heute lebt sie ein Luxusleben als OnlyFans-Millionärin. Foto: jill.hardener/Instagram

Der Grund für ihre Abhängigkeit war demnach ihre eigene Persönlichkeit: „Weil ich damals so einen schwachen Charakter hatte und so schwach war in meinem Leben.“ Auch Suizidgedanken haben eine Rolle gespielt. Das Heroin machte sie stumpf und emotionslos. „Eigentlich bist du ein Zombie. Du lebst zwar noch, aber du fühlst nichts mehr“, kommentiert Hardener ihren damaligen Zustand.

Erst das zweite Mal im Knast brachte Jill Hardener zur Vernunft

Selbst ihre ersten drei Jahre im Jugendknast hinterließen keinen Eindruck bei Jill Hardener: „Ich bin dann direkt an meinem Entlassungstag zu meiner Junkie-Freundin von früher und hab mir da einen reingeballert.“ An der Dosis wäre sie fast gestorben.

Erst nach ihrer zweiten Inhaftierung dämmerte es dem heutigen OnlyFans-Star allmählich. Sie zog von Erfurt nach Berlin und suchte sich ein neues Umfeld.

Rückblickend will Jill Hardener zwar nicht behaupten, dass die Erfahrungen mit Heroin ihr geholfen haben, eine so steile XXX-Karriere aufzubauen, aber: „Ich musste ein schwacher, am Boden zerstörter Mensch sein, um der Mensch zu werden, der ich heute bin.“

Macht Jill Hardener in Zukunft Pornos?

Bisher dreht sich in Jill Hardeners Videos und Porno-Pics alles um sie. „Richtige Pornos mit Sex und Pimmel betreibe ich ja nicht auf OnlyFans“, gibt sie gegenüber Thilo Mischke zu. Aber ein Sextape von Jill Hardener taucht dennoch immer wieder auf. „Es ist auch ärgerlich, dass das im Netz gelandet ist“, klagt sie.

Jill Hardener plant keine Pornos
Pornos plant Jill Hardener aktuell nicht, sie spielt lieber mit der Fantasie ihrer Fans. Foto: jill.hardener/Instagram

Weitere Pornos sind langfristig nicht geplant und auch die Arbeit als Webcam-Girl kommt für Jill Hardener nicht in Frage: „Ich stell mir das mega anstrengend vor, wenn du da wirklich jedes Mal so ‘ne Show abliefern musst, damit der andere da spritzen kann.“ 

Stattdessen geht es weiter mit OnlyFans. Ohnehin spielt Jill Hardener lieber mit der Fantasie der Fans, als es sich im Porno von fremden Männern besorgen zu lassen: „Ich finde das Geheimnisvolle und das Teasing noch sehr, sehr viel besser.“

Text: Nils

Paar möchte Liebe für immer

Liebe für immer? 15 Faktoren für eine glückliche Beziehung

Jason Steel Pornodarsteller gibt Tipps für Männer

Pornostar Jason Steel verrät: So kann jeder Mann zum Sexgott werden