Nackt-Model Eliza Rose Watson: früher drogensüchtig, heute Millionärin durch OnlyFans!

Eliza Rose Watson Nude Model erstellt xxx Content
Nackt-Model Eliza Rose Watson ist heute Millionärin durch den Verkauf von XXX-Content. Foto: elizarosewatson/Instagram

Fitness-Influencerin und Nackt-Model Eliza Rosa Watson (31) verdient heute Millionen mit ihrem OnlyFans-Account. Das war aber nicht immer so, denn die US-Amerikanerin war drogenabhängig und beklaute sogar ihre Mutter, um sich ihren Rausch zu finanzieren. Jetzt finanziert sie mit ihrem Porn Content ihr Leben und das ihrer Familie. 

Vor ihrem OnlyFans-Durchbruch war Eliza Rose Watson drogenabhängig

Nach ihrem Uni-Abschluss stand der damals 23-jährigen die Welt offen – doch Eliza Rose Watson rutschte total ab, wie sie dem britischen Boulevardmagazin Mirror verrät. Sie begann, Rauschmittel zu konsumieren, und verlor die Kontrolle darüber: „Jeder einzelne Cent, den ich in die Finger bekam, ging für Alkohol oder Kokain drauf.” 

Eliza Rose Watson Onlyfans war zuvor drogensüchtig
Vor ihrem Durchbruch bei OnlyFans war Eliza Rose Watson drogensüchtig. Foto: elizarosewatson/Instagram

Um ihre Drogen- und Alkoholsucht zu finanzieren, beklaute sie ihre Mutter und begann, auf der Straße nach Geld zu betteln. Durchzechte Nächte und Selbstmordversuche markierten den Tiefpunkt im Leben der jungen Frau. Doch Eliza Rose Watson bekam dank der Hilfe einer Freundin die Kurve. Sie meldete sich bei den Anonymen Alkoholikern und begann eine Therapie – mit Erfolg.

Anzeige

1,15 Millionen Euro mit sexy Fotos und Videos

Für die brünette Schönheit ging es fortan steil bergauf. Erst nahm sie einen Job als Lehrerin an, der für sie zwar perfekt war, aber bei dem sie zu wenig verdiente. Also setzte Eliza Rose Watson auf Nudes, Porn und Sex. Ihr OnlyFans-Account ging im Dezember 2019 an den Start und innerhalb eines Jahres verdiente sie mit Videos und Bildern in den letzten zwölf Monaten knapp 1,15 Millionen Euro. 

Eliza Rose Watson Videos Onlyfans sind sehr freizügig
Mit sexy Bildern und Porno-mäßigen Videos beglückt Eliza Rose Watson ihre Follower bei OnlyFans. Foto: elizarosewatson/Instagram

Ein Ende der Karriere ist für das Nacktmodel und die erfolgreiche Fitness-Influencerin nicht in Sicht, denn der Kick der „Droge OnlyFans” ermöglicht ihr und ihrer Familie ein finanziell unabhängiges Leben, wie Eliza Rose verrät: „Wenn meine Familie oder meine Mutter mich heute brauchen, kann ich für sie da sein. OnlyFans ermöglicht mir dieses flexible Leben […].”

Heiße (Fast-)Nackt-Clips und „Basic Instinct“-Pose: Eliza Rose Watson sorgt für Skandale auf Instagram

Immer wieder sorgt das Model auch für Skandale. In einem prickelnden Fast-Oben-Ohne-Video auf ihrem Insta-Account zieht sie langsam, Stück für Stück ihr Oversize-Shirt hoch  und sprengt damit fast die Grenzen von Instagram. Die Social-Media-Plattform ist bekannt für ihre Konsequenz bei Nippeln und Co. 

Der Short Clip endet, als der untere Saum ihres Shirts fast ihre Brust freilegt. Dabei wird sie von ihren Follower mit Sätzen wie „Zieh alles aus!” angefeuert. Doch Eliza Rose überlässt den Rest der Fantasie. Die meisten freuen sich über das Kopfkino, das auf den Clip folgt.

Eliza Rose Watson nimmt es auch mit der Sexiness der großen Stars auf – wie Sharon Stone – und stellt die legendäre Unten-ohne-Szene aus Basic Instinct nach. Anders als im Original trägt Eliza Rose Watson zwar Unterwäsche, aber heiß ist die Szene definitiv trotzdem. 

Sie sitzt in einem luftigen hellgrünen Kleid an einem Tisch, hält eine rote Tulpe in den Händen und lächelt herausfordernd in die Kamera. Nach einigen Sekunden schlägt sie die Beine übereinander und lässt ihre Fans tief blicken: Sie bekommen nämlich einen kurzen Blick auf ihren dunklen Slip. Noch mehr XXX-Content von Eliza Rose Watson gibt’s auf ihrem Twitter-Account.

Wendler Gattin Laura Müller zeigt sich sexy auf Boot

Wendler-Gattin lässt sich nicht beirren: Laura Müller zeigt sich nach Shitstorm für heiße Auto-Bilder weiterhin von ihrer sexy Seite

Revenge Porn von einer blonden Frau

Rachepornos: Was tun, wenn intime Aufnahmen ungewollt im Netz landen?